Wohnungsbau Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft Hofgeismar

Zwei kompakte Gebäude mit insgesamt 26 Wohnungen
Zwei kompakte Gebäude mit insgesamt 26 Wohnungen

Im Herbst 2006 wurde für die Sanierung und Umgestaltung der bestehenden Wohnhäuser ein Konzept erarbeitet. Nach genauer Ermittlung der Baukosten stellte sich heraus, dass Kosten in der Größenordnung eines Neubaus entstehen würden. Nach einigen Beratungen wurde überlegt einen Neubau, als mögliche Alternative zur Sanierung zu prüfen.

War zunächst nur ein Haus als Ersatzbau geplant, so ergab sich, dass zur Nutzung der vorhandenen Fläche zwei Häuser abgerissen werden mussten. Zur städtebaulichen Abrundung der dadurch entstehenden Baulücke war wiederum eine Bebauung mit 2 neuen Häusern erforderlich. Geplant wurden dann zwei kompakte Gebäude mit insgesamt 26 Wohnungen. Weggefallen sind 18 Altbauwohnungen aus Anfang der 50er Jahre.

In den Gesprächen zum Neubau wurden mehrere Formen des Zuschnitts bzw. Wohnungsgrößen angesprochen und als Konzept dargestellt. Nach den ersten Anfragen vom Mietinteressenten lagen dann auch bald die Wünsche vor, sodass die Planung auf den Bedarf angepasst wurde.

Das Besondere dieser Häuser ist die Bauweise als sogenannter 5-Spänner. Das heißt, hier sind 5 Wohnungen in einer Etage in kompakter Bauweise errichtet. Die insgesamt 13 Wohnungen sind dadurch nur mit einem Fahrstuhl und einem Treppenhaus vom Erdgeschoss bis zum Dach erschlossen.

Eine weitere Besonderheit ist die gute Wärmedämmung des gesamten Gebäudes. Die Außenwände des Gebäudes sind mit 200 mm starker Wärmedämmung aus Neopor gedämmt. Unter der Bodenplatte wurde eine Lage aus 300 mm Schaumglasschotter eingebracht. Auf der Bodenplatte ist unter dem Estrich noch zusätzlich 80 mm starke Styropor-Dämmung. Die gesamte Außenhülle des Gebäudes wurde nahezu wärmebrückenfrei erstellt. Alle Fenster sind mit 3-Scheiben-Isolierglas und wärmegedämmten elektrischen Rollläden ausgestattet.

Für den absoluten Wohnkomfort wurde eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit sehr effizienter Wärmerückgewinnung installiert. Die Wohnungen können die Lüftungsmenge mit Volumenstromreglern einzeln bedienen. Die Warmwasserbereitung wird durch eine Kollektorenfläche von 20 m² unterstützt. Die Kosten für Heizung und Warmwasser gestalten sich dadurch besonders günstig.


Neubauprojekt
Am Hohle Weg 9 und 11
Hofgeismar
Neubauprojekt
Zwei kompakte Gebäude
mit insgesamt 26 Wohnungen
Flächenplan

Nach oben

Aktualisiert am 10.02.2010